http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Nur der frühe Vogel fängt den Wurm..

.. und der dumme Vogel kann mich mal.

Ich habe heute frei, wieso bin ich dann ab 7 Uhr
morgens hellwach? Das Leben ist ungerecht.
Wie auch immer. Dann eben jetzt schon Kaffee.

So, was gibts Neues? Eine Menge, würde ich sagen.
Nach intensiver Uni-Recherche und zugegebenermaßen
diverser Ablehnungsbescheide (bis dato Hannover und
Münster) habe ich mich für die Universität Erlangen/
Nürnberg entschieden. Und um die Frage gleich zu
beantworten: Jah, es geht noch weiter weg! Ich habe
mich wenigstens an die Bundesgrenzen gehalten.

So viel ich mitbekommen habe, ist Nürnberg eine
wunderschöne Stadt und auch Erlangen soll nicht
zu verachten sein. Und man muss den Tatsachen
einfach ins Auge sehen: Hannover ist nun einmal
hässlich. Da kann ich ja auch nichts für. Außerdem
wollen sie mich ja eh nicht (;

Ich erwarte zwar noch die Antworten aus Göttingen,
Frankfurt und Köln, aber beeinflussen werden sie
meine Entscheidung nicht mehr. Mal ganz davon
abgesehen, dass der Umzug dann auch viel zu
kurzfristig wäre. Ich bin ja jetzt schon am Kämpfen,
um mir ein Zimmer in Erlangen, Fürth oder Nürnberg
zu organisieren. Ein äußerst anstrengendes Unterfangen
übrigens. Aber ich bin zuversichtlich, dass es schon
irgendwie funktionieren wird.

Darüber hinaus freue ich mich wie blöd auf mein
Studium *.* Fakt ist nämlich immer noch, dass ich mit
einem Geschichts- und Deutschstudium meinen Traum
in die Realität umsetze und im Prinzip ist es da schon
fast egal, wo ich das tue. Wenn mir die Umgebung dazu
noch gefällt, habe ich Glück. Falls nicht eben Pech. Aber
auch das werde ich überleben, da das alles nicht von
Dauer sein muss. Niemand kann garantieren, wo ich
nach meinem Bachelorabschluss in 3 Jahren landen
werde. Vielleicht komme ich zurück, vielleicht bleibe
ich da, vielleicht ziehe ich noch ein Stück weiter weg.
Das ist allerdings nichts, über das ich mir jetzt schon
Gedanken machen müsste. Gott sei Dank. Wäre ja
nicht so, als würde der Umzug jetzt so spurlos an mir
vorbeigehen.
Nach dem Abschluss und der damit einhergehenden
Beendigung meiner Schulzeit hatte ich ja schon einen
Vorgeschmack, was es heißt, sich von einem Lebens-
abschnitt verabschieden zu müssen. Und so tue ich
es jetzt im ganz großen Stil *g*

Was nicht bedeutet, dass es leichter ist. Im Gegenteil.
Aaaber es ist wohl etwas, das man erleben muss, um
erwachsen zu werden. Oder seinen Weg zu finden. Ich
weiß es nicht genau. Aber ich habe das Gefühl, dass
der Weg, den ich einschlagen werde, der richtige für
mich ist. Ich verlasse meine Heimat und mein Eltern-
haus mit einem guten Gefühl. Und ich denke, das ist
die Voraussetzung dafür, dass ich damit auch Erfolg
haben werde. Natürlich lasse ich viel zurück. Jeder,
der mich kennt, weiß, wie sehr ich an meiner Familie
hänge. Und das werde ich auch weiterhin tun. Da
wird die Entfernung nicht viel dran ändern.
Trotzdem reizen mich die neuen Dinge, die ich
erleben werde und die ich sonst vielleicht verpassen
würde. Ich würde es später bereuen, wenn ich diesen
großen Schritt nicht gehen würde.

Wenn mir also die Türen offen stehen, sollte ich mal
nicht davor zurückschrecken, nachzusehen, was
dahintersteckt. Ich kann eigentlich nur gewinnen,
nicht verlieren.

So. Das ist also der Plan. Mehr ist dazu im Moment
nicht zu sagen. Das melancholische Gejammere spare
ich mir für später auf, gell?

Euch einen schönen Tag =)

15.8.08 08:23


Werbung


Nürnberg/Erlangen <33333

Hallo meine Lieben <3

Alsoooo. Ich für meinen ganz persönlichen Teil
war ja wohl gestern in meiner zukünftigen Heimatstadt ^^'
Erlangen, bzw. Nürnberg.
Stressiger Tag irgendwie. Wir (mein Stiefvater hat sich
netterweise bereit erklärt mich zu fahren, da mein Knie mal
wieder ein wenig rumspinnt und mein Mondeo [JAH, meiner!]
die Strecke vielleicht nicht geschafft hätte.. Er ist so lieb *.*)
sind morgens gegen halb 8 Uhr losgefahren und haben in
einer unfassbar guten Zeit von 3,5 Stunden die Strecke bis
Franken hinter uns gebracht ;D

Auf dem Plan standen 5 Termine in 3 Stunden. D.h. wir sind
quasi von einer Wohnung zur nächsten gehetzt und ohne Navi
wären wir komplett aufgeschmissen gewesen ^^'

Aber es hat sich definitiv gelohnt. Wir haben von "Furchtbar,
sollen wir diese Wohnung jetzt WIRKLICH betreten?" bis
"ein Traum, ich esse zwei Wochen nichts, damit ich die Miete
bezahlen kann" alles gesehen. Alles in allem war der Ausflug
also sehr erfolgreich. Und es hat riesig Spaß gemacht. So
viel gelacht hab ich lange nicht mehr ;D

Dumm war nur, dass Murphys Gesetz natürlich dafür gesorgt
hat, dass an GENAU dem Tag, an dem wir durch die Stadt
hetzen mussten, ein RIESIGES Altstadtfest im Gange war
und die Hälfte der Straßen gesperrt waren und es total
überfüllt war. Laute Musik, viele Menschen, viel Bier, viele
Luftballons und Kinder. Also das perfekte Chaos. Und ich
muss die Parksituation nicht wirklich noch erläutern, oder?
Nein, muss ich nicht. Ihr wisst, was ich meine.

Trotzdem war es wirklich toll einen Blick auf die Stadt
werfen zu können (Erlangen - geniale Innen- und
Altstadt!!!), in der ich bald leben werde.
Von Nürnberg hab ich leider nicht sooo viel sehen können,
da wir einfach nur sehr wenig Zeit hatten.
Aber ich denke, ich werde noch genug Möglichlichkeiten
haben, mich genauer umzusehenund darauf freue ich mich
jetzt schon wie blöd.

In welchem Zimmerchen ich landen werde, steht
natürlich immer noch nicht fest. Aber dafür stehe ich nun
auf diversen "Bewerberlisten" und bekomme in den
nächsten Tagen bei einigen Bescheid. Also müsst ihr
mir ganz dolle die Daumen drücken (:

Bis dann, meine Schnecken <3


25.8.08 11:11


Gratis bloggen bei
myblog.de